Sicherheit im Hundeanhänger

Eine der wichtigsten Fragen beim Thema “Radfahren mit Hund” lautet natürlich: Wie sicher ist mein Hund im Fahrradanhänger? Auf dieser Seite möchten wir Dir einen möglichst detaillierten Einblick in unser Sicherheitskonzept für die Croozer Dog Modelle liefern!
Eingewöhnung im Croozer Hundeanhänger

RADFAHREN MIT HUND – FAHRRADANHÄNGER, KÖRBCHEN, LASTENRAD ODER NEBENHERLAUFEN?

Du liebst Fahrradfahren – und natürlich liebst Du auch Deinen Hund und hast ihn am liebsten ständig um Dich herum. Zum Glück lässt sich beides wunderbar miteinander kombinieren! Aber was ist die beste oder sicherste Möglichkeit? Am Ende ist es oft eine Frage des Geschmacks und des persönlichen Lifestyles. Dennoch teilen wir hier gerne unsere Einschätzung mit Dir!

Die Croozer Hundeanhänger haben wir gemeinsam mit verschiedenen Expert:innen aus den Bereichen Tiermedizin, Hundephysiotherapie, Hundetraining, Hundezucht und natürlich mit Hundebesitzer:innen entwickelt. Dabei hat das gesamte Expert:innen-Team bestätigt – und das war auch für uns sehr überraschend: Hunde sind keine Langstreckenläufer. Ihre Knochen und Gelenke sind nicht für das lange, temporeiche Mitlaufen beim Radfahren oder Joggen gemacht, das kann sogar zu gesundheitlichen Schäden führen! Daher ist unsere klare Empfehlung: Mute Deinem Hund nicht zu viel zu – selbst, wenn er augenscheinlich Spaß an der Sache hat und die Strecke schafft, heißt das nicht, dass das gesund für ihn ist. Weitere hilfreiche Tipps und Tricks rund ums Radfahren mit Hund findest Du auf unserem Blog!

Für längere Strecken, auf denen das Tempo auch mal höher als das normale Lauftempo Deines Hundes ist, solltest Du eine Transportmöglichkeit für Deinen Vierbeiner finden. Ein Fahrradanhänger von Croozer bietet Dir ein praktisches Gesamtpaket:

  • Umweltfreundliche, einfache Transportmöglichkeit für Deinen Hund
  • Praktisch für Alltag, Campingurlaub, Radreise etc.
  • Auch als fester Rückzugsort zuhause/unterwegs und als Hundebuggy (Zubehör-Set) geeignet
  • Auch für große Hunde bis 45 kg geeignet
  • Einfach auf ein kompaktes Packmaß zusammenfaltbar

Vielleicht hast Du auch schon mal einen Hund im Lastenrad gesehen. Die Vorteile eines Fahrradanhängers für Hunde sind:

  • Du musst Deinen Hund nicht mit der Leine sichern, damit er nicht rausspringen kann.
  • Du brauchst Dir kein neues Fahrrad zulegen, sondern verbindest den Croozer einfach mit Deinem Lieblingsfahrrad.
  • Den zusammenfaltbaren Fahrradanhänger kannst Du auch mit in die Bahn und in den Urlaub nehmen.

Dein Hund ist sehr klein? Dann passt er vielleicht auch in ein Körbchen! Die meisten sind bis ca. 8 kg zugelassen. Sie eignen sich also nur für sehr kleine, leichte Hunde. Leider sind diese Körbe oft sperrig und machen das Fahrrad schwieriger zu lenken.

Natürlich kannst Du Deinen Vierbeiner auf ausgiebigen Radtouren zwischendurch mal neben dem Fahrrad herlaufen lassen. Dabei solltest Du beachten, dass Dein Hund…

  • ausgewachsen und körperlich topfit ist,
  • ein zuverlässiges Stopp-Kommando beherrscht und Katzen oder anderen Tieren nicht hinterherjagt,
  • den Radweg nicht plötzlich kreuzt und in Dein oder andere Fahrräder reinläuft und
  • im Straßenverkehr angeleint ist.

MUSS ICH MEINEN HUND IM FAHRRADANHÄNGER ANLEINEN?

In den Fahrradanhängern von Croozer musst Du Deinen Hund nicht anleinen. Wir empfehlen sogar, das nicht zu tun, damit Dein Hund sich im Innenraum frei bewegen kann, ohne sich in der Leine zu verheddern. Unsere Hundeanhänger sind so konstruiert, dass das auch gar nicht notwendig ist: Die Einstiegsluke verschließt Du sicher über nur von außen bedienbare, sehr stabile Verschlüsse. Auch die Öffnungen vorne und oben sind aus äußerst robusten Materialien gefertigt, sodass ein Fluchtversuch nicht lohnt!

Informiere Dich über Prüfsiegel, Normen und Richtlinien bei Croozer.

Tests & Zertifikate

FAHRRADFAHREN MIT ZWEI HUNDEN – GEHT DAS?

Nebenherlaufen lassen wird mit zwei Hunden natürlich schwieriger – beide müssen aufs Wort hören und brav mitlaufen. Im Straßenverkehr müssen sie angeleint sein. In einem Fahrradanhänger können die zwei Fellnasen es sich zusammen bequem machen und die Fahrt genießen! Achte nur darauf, dass die Hundehütte auf Rädern ausreichend Platz bietet und die maximale Zuladung die Mitnahme von beiden Hunden zulässt.

FAHRRADFAHREN MIT HUND BEI HITZE ODER KÄLTE – JA ODER NEIN?

Bei sommerlich-hohen Temperaturen solltest Du Deinen Hund möglichst gar nicht neben dem Fahrrad herlaufen lassen. Im Fahrradanhänger hat er ein schattiges, bequemes Plätzchen und über die vielen Mesh-Flächen erhält er ausreichend Frischluft. Mache zwischendurch Trinkpausen und lasse Deinen Hund mittags mal im Schatten dösen, damit es für ihn nicht zu anstrengend wird.
In der kalten Jahreszeit ist es wichtig, dass Dein Hund es schön kuschlig im Fahrradanhänger hat. Hierfür kannst Du z.B. das Croozer Hundebett nutzen und zusätzlich warme Decken reinlegen. Bedenke immer, dass Du zwar auf dem Fahrrad die ganze Zeit in Bewegung bist, Dein Hund aber nicht und Du bei längeren Fahrten im Herbst und Winter immer mal wieder prüfen solltest, ob es Deinem Hund ausreichend warm ist.

Maximale Sicherheit für Deinen Hund

CR22 Illustration Sicherheit Dog Layout 220119

(1) Der sichere Verschluss und die robusten Reißverschlüsse der Einstiegsöffnung verhindern ein Rausspringen.
(2) Das vordere Querrohr erhöht die Steifigkeit bei Querbewegungen.
(3) Der Bumper dient als Stoßfänger und Auffahrschutz.
(4) Die stabile Bodenplatte mit vier Querrohren sorgt für höchstmögliche Steifigkeit.
(5) Der tiefe Schwerpunkt und breite Radstand sorgen für eine hohe Kippstabilität.

CHECKLISTE FÜR DAS RADFAHREN MIT DEM CROOZER HUNDANHÄNGER

✔ Ist die Deichsel korrekt auf der linken Seite des Anhängers und des Fahrrads montiert?
✔ Ist das Fangband der Deichsel korrekt befestigt? Bitt beachte: Das Fangband darf nicht mit Scheibenbremsen in Kontakt sein!
✔ Habe ich die Deichsel für die Fahrt abgeschlossen?
✔ Sind die Reifen mit ausreichend Luft versorgt und sicher am Anhänger eingerastet?
✔ Ist der Sicherheitswimpel (Fähnchen) montiert?
✔ Funktioniert das Batterielicht an der Rückseite?
✔ Ist die Einstiegsluke sicher verschlossen?
✔ Für nervöse Hunde: Ist die Sichtblende am Heck heruntergerollt?
✔ Habe ich die Leine abgenommen, damit mein Hund sich nicht verheddert?
✔ Habe ich alle losen Gegenstände aus dem Innenraum entfernt, damit mein Hund sich nicht verletzt?

Croozin’
Store Händlersuche
Guide RATGEBER